Session 18/19 - Karnevalvereinigung der Rheinländer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Session 18/19

Galerie

Prinzenempfang am 10. Februar 2019

Auch Prinz Clemens der Vierte setzte die erfolgreiche Tradition fort und lud zu seinem Empfang ein. Wie in jedem Jahr stellte das Hofbrauhaus Wolters die Räumlichkeiten und das sehr nette Servicepersonal zur Verfügung, vielen herzlichen Dank hierfür – auch im Namen des Prinzen. Nachdem durch unseren Vizepräsidenten und Funkenkommandanten Peter Hosse und unserem adeligen Gastgeber alle Gäste begrüßt worden sind, startete das bunte, karnevalistische Programm. Neben verschiedenen Höhepunkten wie die Auftritte der Prinzenehrengarde, unseres Kindertanzpaares, der Funkengarde, unseres Mariechen-Medleys und der Elferrratsgarde durfte natürlich auch reichhaltig geschlemmt werden. Insgesamt war es für alle Gäste eine unterhaltsame und kurzweilige Veranstaltung.

Funkenfrühstück am 20. Januar 2019

Den ersten erwähnenswerten Höhepunkt im braunschweigischen Karneval der Session 2018-2019 stellte das traditionelle Funkenfrühstück der Roten Funken der KVR dar. Püntklich um 11:11 Uhr ging der Spaß, eröffnet von unserem Präsidenten, los.
Nachdem die eigentlichen Gastgeber ihre Gäste standesgemäß mit ihrem Brauchtum – dem Wibbeln bergüßten ging es gleich an das reichhaltige Frühstück. Im Anschluss startete das knallige Programm – vollgepackt mit so manchem Höhepunkt für einen Funken oder die, die es noch werden wollen.
Anfangs wurde unser langjähriges Funkenmariechen Janine Schwieger – das einzige Funkenmariechen in Niedersachsen ist im übrigen bei der KVR zu finden – in den Ruhestand verabschiedet, der zugleich emotionalste Moment wird noch lange nachwirken. Aber was wäre eine Garde ohne eine Marketenderin? Richtig, uns neues Mariechchen gab natürlich ihren sehr gelungenen Einstand: Lale Dettmer, trainiert von Janine, zeigte ohne viel Umschweife ihr Können.
Leider war dies nicht die einzige Verabschiedung. Auch unser Funkenbruder Oliver Hagemann wurde in den aktiven Ruhestand verabschiedet – Einmal Funke, immer Funke !!!
Nun zu den etwas positiveren Dingen des Tages:
Unser Funkenanwärter Stephan Plättner hat sich nach zwei Jahren des Lernens und Bemühens um unsere Bräuche den ehrenvollen Funkenstern verdient. Nach erfolgreich geleistetem Funkeneid, dem Trinken eines abscheulichen Gebräus und der Demütigung durch die Fußtritte seiner Funkenbrüder ist aus unserem Stapler endlich ein ehrenwertes Mitglied der karnevalistischen Familie der KVR geworden. Herzlichen Glückwunsch Stephan !!!
Weiter ging es mit der Verleihung des Funkenehrenordens – dieser wird an langjährige Unterstützer unserer Garde verliehen. Man könnte sagen, dass bei uns die Frauenquote stimmt, denn mit drei Damen gegen einen Herren sieht die Sache deutlich aus: Neue Funkenehrenorden-Trägerinnen sind unsere Funkenfrauen Margrit Müller, Marion Schulz und Corina Sielemann. Stellvertretend für die Männerwelt erhielt unser treuer Unterstützer und Freund Klaus Metje den begehrten Ehrenorden – Herzlichen Glückwunsch!!!
Abgerundet wurde das kompakte Programm durch die tänzerischen Darbietungen der KVR Jugend: Die Jugendgarde, Elferratsgarde und diverse Solisten gaben einen kleinen Einblick in ihr akrobatisches Können.
Für die gesangliche Unterhaltung lieferten die Gebrüder Gottschalck vom Duo „HellBlau“ aus einer nicht näher zu nennenden Stadt und die in bandform gepackte Verwirrt- und Planlosigkeit alias r[h]einCHAOS die passenden karnevalistischen Hits.
Auch die Freunde der etwas leiseren Töne kamen auf ihre Kosten: Corina Sielemann und Petra Heine hielten mit einem pantomimischen Sketch der modernen Gesellschaft gekonnt den Spiegel vor Augen.
Von der Gesamtheit des Programms und der Anzahl der Gäste (knapp 200) her gesehen, ist kaum noch Platz nach oben, aber wir wären nicht die Funken, wenn wir  nicht wenigstens versuchen würden diesen grandiosen Sonntag in der nächsten Session zu übertrumpfen.

Weihnachtsfeier der KVR am 7. Dezember 2018
Um die 55 gut gelaunte Karnevalisten waren der Einladung in den Starenkasten nach Rüningen gefolgt. Die besinnliche Feier wurde mehr oder minder pünktlich durch unseren Vorsitzenden Karsten Heidrich eröffnet. Nach einem sehr guten kalt-warmen Buffet startete unser Ehrenpräsident Norbert Czok das Programm indem er zusammen mit Präsident Karsten Heidrich und Vizepräsident Peter Hosse ein kleines Präsent zu Ehren des 60-jährigen Bestehens des Starenkastens an Familie Hoffmann überreichte. Auch wurden zusammen Weihnachtslieder gesungen und einige Gedichte aufgesagt. Der besinnliche Abend fand seinen Höhepunkt in der von Renate Geipel organisierten Tombola – jedes Los ein Gewinn! Vielen lieben Dank Renate für deine Mühen. Natürlich gilt dieser Dank allen helfenden Händen und aktiv Engagierten rund um diese und die anderen Veranstaltungen, die im Laufe des Jahres durchgeführt worden sind, denn ohne die bereitwilligen Helfer wäre die Vereinsarbeit die in der KVR geleistet wird nicht zu bewältigen. In diesem Sinne wünschen wir weiterhin eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2019.

96. Stiftungsfest der KVR im Starenkasten
Circa 60 gut gelaunte Gäste konnte unser Präsident Karsten Heidrich im Starenkasten begrüßen, um den 96. Geburtstag unserer Gesellschaft zu feiern. Den Start in diesen durchwegs gelungenen Abend gab diesmal allerdings unser Jugendmariechen Zaara Pfeil an. Im direkten Anschluss konnte unsere Jugendgarde ihr Können unter Beweis stellen. Es ist schön zu wissen, dass angesichts unserer starken Jugend die Weitergabe unserer Traditionen gesichert ist.
Nach erfolgtem Ausmarsch wurde das Kalt-Warme-Buffet durch unseren 2. Vorsitzenden Peter Hosse eröffnet.
Als Verein können wir stolz darauf sein fast jedes Jahr Mitglieder für die langjährige Angehörigkeit unserer Gesellschaft zu ehren. So wurden Anita Blanke für 22 Jahre Mitgliedschaft und Klaus Heine für 33 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Unser Ehrenpräsident Norbert Czok und seine Frau Dorle wurden für sagenhafte 50 Jahre Mitgliedschaft geehert. Als Höhepunkt wurde unserem Mitglied Norbert Krüger der KVN-Verdienstorden in Gold für seine langjährige Tätigkeit im Landesverband verliehen. Einen herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle für diese besondere Auszeichnung.

11. im 11. Kohlmarkt

11.11.2018 Dornse

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü